TURN- UND SPORTVEREIN ROHRDORF | CH-5452 OBERROHRDORF AG

FacebookYoutube

24.06.2017

Turnfest Muri

Aktive

Vorweg ein riesengrosses Kompliment und Dankeschön an das OK sowie allen Helfern des KTF17 in Muri! In 30‘000 Stunden Fronarbeit wurde auf 25 Hektaren Land ein beeindruckend schönes Wettkampf- und Festgelände hergerichtet  – und das alles „us puurer Froid“!

Mit 80 Aktiven reiste der TSV Rohrdorf am 24. Juni 2017 mit dem Zug nach Muri. Gestartet wurde im 3-teiligen Vereinswettkampf in der 1. Stärkeklasse - topmotiviert, noch einmal alle Programme zum Besten zu geben. Nach der Ankunft bei bedecktem aber feuchtwarmem Wetter konnten wir einen schönen Sammelplatz unter einem grossen Baum ergattern. Nach letzten Infos zum Wochenende  (und nachdem alle Standblätter ihre Besitzer gefunden hatten;-)  gings bereits ans Einturnen.

Eröffnen durften den  1. Wettkampfteil die Sprung-Sektion und das Team Aerobic. Bei den Sprüngen musste man einige Stürze hinnehmen und erreichte die Note 9.32. Dem Team Aerobic gelang es, mit ihrer spritzigen Choreo zu überzeugen und die Note des Tannzapfecups mitzunehmen: 9.40 – die Freude war riesig! Schlag auf Schlag gings weiter. Für den 2. Wettkampfteil machten sich die Reckturner und die Gymnastik Kleinfeld bereit. Das Reck durfte trotz einigen Unsynchronitäten die Note 9.66 entgegennehmen und damit sehr zufrieden sein. Die Gymnasitk-Ladies waren etwas nervös, hatten sie doch am letzten Wettkampf in Dussnang zu Beginn mit der Musikanlage zu kämpfen. Als der erste Schlag zeitgerecht aus der Anlage ertönte, konnten sie gelöst ihre tadellose und  fetzige  Vorführung zeigen und ertanzten sich die Note 9.54, Turnfest-Bestnote in der Kategorie Gymnastik Kleinfeld! Den 3. Wettkampfteil und somit den Abschluss  bestritten der Fachtest Allround und die Schaukelringe. Nicht ganz wie im Training liefs den Fachtestlern im „Goba“, einem für Zuschauer sehr komplizierten Spiel mit Laufen, Tennisball spielen und fangen. Mit einer glatten 10.00 im 2. Spiel, dem Beach, resultierte für die erschöpften Fachtestler die Endnote 8.96.

Die Schaukelring-Vorführung war wortwörtlich der krönende Abschluss des Wettkampfes. Schon während der nahezu perfekten und schwungvollen Darbietung roch es förmlich nach Bestnote... Tatsächlich wurde mit 9.98! die Turnfest-Bestnote aller Gerätevorführungen erturnt – herzliche Gratulation!

Das Turnfest war damit natürlich noch lange nicht vorbei! Nach dem frühen Nachtessen um 16.30 Uhr genoss der gesamte TSV in der nahen Badi Muri eine verdiente Abkühlung, um sich dann erfrischt ins wunderschöne Party-Dorf zu stürzen. Ob im grossen Festzelt oder in einem der vielen verschiedenen Bar- und Discozelten, für Jung und alt ging die Post ab und es wurde bis in die frühen Morgenstunden gefeiert, gesungen und getanzt. Ob im Zelt, in der Turnhalle, im Wohnwagen oder irgendwo draussen, bekam doch jeder noch eine kleine Mütze Schlaf (Irrtum vorbehalten;-)). Am späteren Sonntag Morgen wurde die Schlussfeier (inklusive einem Heiratsantrag) verfolgt, um dann müde aber zufrieden die Heimreise anzutreten. Der TSV Rohrdorf darf mit der Punktzahl von Total 28.65 und dem 5. Rang von Total 22 Vereinen in der 1. Stärkeklasse sehr stolz sein und die erste Saisonhälfte somit erfolgreich abschliessen.

- Nicole Keusch

17.06.2017

Kantonales Turnfest Muri

Geräteturnen

Am Wochenende vom 16./ 17. Juni bestritten die Geräteturnerinnen und Geräteturner vom TSV Rohrdorf ihren Einzelwettkampf am kantonalen Turnfest in Muri. Bereits am Freitag turnten die Kategorien 5 bis 7. Bei den Turnerinnen in der Kategorie 5 verpasste Delila Billeter  nur ganz knapp das Podest und belegte den 4. Rang. Ebenfalls eine Auszeichnung erturnten sich Aline Prudenza (8.), Niki Haghroyan (13.), Aline Feller (20.), Jenny Humbel (21.).

In der Kategorie 6 reichte es leider nicht für eine Auszeichnung.

Bei den Turnern gewann Cyrill Hui in der Kategorie 5 die Goldmedaille. Flavio Castellani (4.) und Dominik Henke (5.) sicherten sich eine Auszeichnung. In der Kategorie 6 erturnte sich Noel Keusch die Bronze Medaille.

Am Samstagmorgen war die Kategorie 1 an der Reihe. Sie zeigten eine sehr gute Leistung und alle 6 Mädchen gewannen eine Auszeichnung. Nadine Brönnimann (7.), Mia Holenweger (11.), Elena Wanger (21.), Ines Wenk (26.), Lanea Frei (26.), Claire Liu (29.) von 100 gestarteten Turnerinnen.

Die Kategorie 2 blieb diesmal ohne Auszeichnung.

Am Nachmittag folgte die Kategorie 3. Romy Schraner und Sofia Fiorentin belegten zusammen den 15. Rang und gewannen somit eine Auszeichnung.

Jane Grob erreichte trotz eines Sturzes an den Schaukelringen den 3. Schlussrang. Mit nur 0.10 Punkten Rückstand belegte Lisa Steger den 4. Rang. Zoé Brem (7.) erhielt ebenfalls eine Auszeichnung.

Somit ging ein erfolgreiches Wochenende zu Ende und alle haben die spezielle Atmosphäre am Turnfest genossen.

- Nadia Kaufmann

Rangliste K1-4

Rangliste K5-7

Rangliste K Herren

 

15.06.2017

Kantonales Turnfest Muri

Jugend

Das Kantonalturnfest Freiamt 2017 in Muri, wird am 15.06. durch die Jugend eröffnet. Über 5000 Kinder und Jugendliche sind am Start, davon sind 59 vom TSV Rohrdorf.

 Kurz nach 11:00 werden die 3 Riegen Teens Gym, JuTu-Mädchen und JuTu-Knaben mit einem Postauto Extrakurs direkt vor die hervorragend hergerichtete Wettkampfarena gefahren.

Bei den hochsommerlichen Wetterverhältnissen suchen wir uns einen Sammelplatz der auch am Nachmittag ausreichend Schatten spenden wird.

Die TSV Rohrdorf Jugend bestreitet den dreiteiligen Vereinswettkampf in der 1. Stärkeklasse.

Der erste Wettkampfteil besteht aus Gymnastik Kleinfeld (Teens Gym) und Hindernislauf (JuTu).
Das Teens Gym wird für ihre sensationelle Leistung mit der Note 9.54 belohnt. Dies ist zugleich die Tages-Bestnote in dieser Disziplin - Hurra! Die anderen auch sehr starken Teams können heute das Teens Gym einfach nicht erreichen.

Beim Hindernislauf schont sich niemand. Hart am Limit kämpfen sich die Kinder durch den Parcours, bei dem sich einige kleine Schürfungen zuziehen.

Inzwischen ist auch die Fan-Gruppe auf eine sehr erfreuliche Anzahl angewachsen.

Mit dieser Unterstützung wird der zweite Wettkampfteil top motiviert angepackt; Unihockey Parcours und Weitsprung. Die beste hier erzielte Einzelnote ist: Unihockey Parcours 9.55, Weitsprung 10.00!

Die Sonne brennt erbarmungslos. Nur ein leichter Wind hie und da lindert die Qual.
Wie schön wäre es doch jetzt in der Badi, die sich direkt in unserem Blickfeld befindet.

Wasserflaschen werden fleissig nachgefüllt, gegenseitig spritzt man sich nass. Die ausgelassen Stimmung nimmt keinen Abbruch und die Vorfreude auf das Glacé ist grenzenlos.

Noch einmal gilt es sich voll zu konzentrieren. Mit 800m Lauf und Ballweitwurf werden wir den Wettkampf abschliessen.
Jeder gibt nochmal alles, aber die hohen Temperaturen fordern ihren Tribut. Dramatische Szenen müssen die Fans, Leiter und Kampfrichter verfolgen. Die Bälle wollen nicht mehr fliegen. Beim 800m muss ein Läufer nach halber Distanz abbrechen – die Atmung signalisiert, dass das Limit überschritten ist.

Beim Ballweitwurf gibt es aber doch noch eine hervorragende Einzelleistung: 9.51.

Nach dem gemeinsamen Nachtessen und dem Glacé setzt kurz vor dem Rangverlesen ein leichter Regen ein – zu kurz um sich abzukühlen.

Nach der Verabschiedungspolonaise auf dem Festgelände werden wir wieder sicher nach Oberrohrdorf gefahren.

Die Eltern nehmen ihre müden und von den Strapazen gezeichnet Kinder freudig in Empfang. Alle sind um viele wertvolle Erfahrungen reicher.

 Die Leiter verabschieden sich noch bei Blitz und Donner – endlich die verdiente Abkühlung!

Allen Organisatoren, Helfern und Fans ein Mega-Giga-Danke!

„Us puurer Froid“

- Benedikt Brem

10.06.2017

Tannzapfe Cup Dussnang

Aktive

Am letzten Sonntagmorgen wurden alle Aktiven des TSV Rohrdorfs früh am Morgen aus ihren Betten geholt um einen langen, aber schönen Wettkampfstag in Dussnang zu starten. Die Stimmung wurde durch die strahlende Sonne unterstützt und durch den Musik-Mix der vielfältigen Vorführungen auf Trab gehalten. Eingetaucht in diese Atmosphäre ist der TSV Rohrdorf mit den Sprung-, Ring- und Recksektionen sowie dem Team Aerobic und last but not least dem Gymnastikteam. Die Vorfreude war bei der Abfahrt zu spüren und mehr als einer präsentierte...

Ganz im Moto „Let’s go“  startete somit dieser Wettkampfstag mit Sprung. Angefeuert vom ganzen Verein wurden die Turnerinnen und Turner zu Bestleistungen angespornt. Tatsächlich führten sie einer ihrer besten Durchgänge vor und freuten sich anschliessend alle Miteinander über die hervorragenden Leistungen jedes Einzelnen. Leider zeigte sich diese positiven Gefühle nicht vollends in der Note, welche mit einem 9.28 eher tief angesetzt war und somit nicht für die Finalrunden genügte.

Diese kleine Enttäuschung über die Note hinderte die TurnerInnen nicht daran, bei den Schaukelringen ihr Bestes zu geben und einen hervorragenden Durchgang zu turnen. Mit einer Note von 9.60 und einem sturzfreien Durchgang wurden sicherlich mehrere Ziele erreicht. Jedoch gab es ein zwei Synchronitätsfehler, welche eine Teilnahme an den Finalrunden knapp verhinderten. Das liegt aber ebenfalls daran, dass die Konkurrenz sehr gross war und es ist nicht zu vernachlässigen, dass einige Vereine getoppt wurden, welche auf dem gleichen Niveau turnen.

Kurz vor Mittag starteten dann unsere Turner etwas unsicher mit ihrem Reckprogramm. Ihre erzielte Note von 9.4 entsprach nicht ihrer Höchstleistungen, jedoch genügte es um am Abend sich nochmals gegen die besten 4 zu behaupten. So schöpften sie dann ihr Verbesserungspotential vollends aus und endeten mit einer 9.55 im zweiten Rang, knapp hinter der Damenriege Sulz. Somit „fetzten“ sie wieder einmal ihr hervorragendes Programm hin und erfreuen den Verein mit ihrem Podestplatz des Tages.

Freudentränen gab es beim Team Aerobic als sie ihre Note von 9.4 erhielten und somit ihre Erwartungen toppten und den restlichen Tag in guter Stimmung geniessen konnten. Mit grossem Beifall eines unterstützenden Publikums und unter strahlendem Himmel lieferten sie eine fast tadellose Show, welche mit einem verdienten Applaus zu Ende ging.

Zuletzt präsentierte die Gymnastik ihre Vorführung auf dem Kleinfeld. Durch ein Missgeschick war die Musik jedoch zu leise eingestellt worden, folglich verpassten sie Ihr Debut und die Tänzerinnen wurden verwirrt. Eine Verwirrung, die sie so gut wie möglich jedoch rasch hinter sich gesteckt haben um das Beste aus der restlichen Show zu holen. Zwar erzielten sie mit dem 6ten Rang und einer Note von 9.35 nicht ihre gewohnten Toppleistungen, aber in Betracht des anfänglichen Unglückes ist dieses Resultat trotzdem ein Erfolg.

Wie jedes Jahr endete der Wettkampf in Dussnang mit einer hammer Party, welche den Tag perfekt abgerundet hat.

- Anouk Droux

Rangliste

Bildergalerie

03.06.2017

Wettkampf Teens

Teens

Heisse Temperaturen und strahlender Sonnenschein. So präsentierte sich das Wetter in Wollerau (SZ). An den Kantonalen Vereinsmeisterschaften stand der nächste Wettkampf für das Teens Gym auf dem Programm. Geturnt wurde draussen auf dem Rasen, genau gesagt auf dem Kunstrasen wie sich herausstellte. Dieser erwies sich zwar als sehr warm, aber trotzdem gut betanzbar. An Wettkämpfen ist unser Ablauf immer derselbe! Wettkampfanlage begutachten, umziehen, aufwärmen, einmal die Choreografie tanzen, zwei drei Kleinigkeiten nochmals anschauen, Wettkampftenue anziehen, frisieren und schminken, einen Durchgang visualisieren, Spannungsübungen und los gehts! Pünktlich um 12.05 Uhr standen die 19 Girls bereit und zeigten erneut eine solide Leistung die mit der Note 9.20 belohnt wurde. Toll, dass auch viele Eltern den Weg in den Kanton Schwyz auf sich nahmen um uns zu unterstützen. Herzlichen Dank. Da leider kein anderer Verein in der Disziplin Gymnastik startete war uns der Sieg nicht zu nehmen. Und so reisten wir mit einem coolen Holzpokal und einem roten Kessel voll Süssigkeiten zufrieden wieder in den Aargau zurück.

Ein paar Eindrücke.

- Yvonne Kaufmann

TOP EVENTS

Gymotion 2018

Informationen zur Gymotion-Teilnahme des TSV Rohrdorf findest du hier.

Quer und Frühlingslauf

Bilder sind online.

Turnshow 17/18

Weisch no, d'90er? Wir freuen uns auf deinen Besuch am 30. Dezember oder 1. Januar 18. Hier alle News.