TURN- UND SPORTVEREIN ROHRDORF | CH-5452 OBERROHRDORF AG

FacebookYoutube

28.04.2018

Quer & Frühlingslauf

Lachen – laufen - leisten

 Das 69-igste Quer durch Rohrdorf und der 24-igste Frühlingslauf konnten dieses Jahr dankt Wetterglück, unter besten Bedingungen ausgetragen werden. Der TSV Rohrdorf freute sich vor allen über die grosse Kinderschar, welche am 28. April 2018 an den Läufen teilgenommen hat. Ein Teil des Reingewinns des Anlasses geht dieses Jahr an das St. Josef Heim in Bremgarten.

Rund 250 Kinder und Jugendliche waren am Samstag in verschiedenen Kategorien auf den Strassen von Oberrohrdorf unterwegs. Kinderlachen und Anfeuerungsrufe schallten von morges bis abends durch die Wohnquartiere am Rohrdorferberg. Beim Quer durch Rohrdorf, der Sprintstafette am Vormittag, räumten die Jungen und Mädchen der Läuferriege Mutschellen sämtliche Pokale der Kinderkategorien ab und wurden mit Applaus gefeiert. Beim anschliessenden Frühlingslauf am Nachmittag waren die Mädchen und Jungen des TSV Rohrdorf daher umso motivierter, einen guten Lauf zu zeigen. Daniela Schmid lief in der Kategorie "Mädchen 1" auf den 2. Rang und war so schnell, dass sie sich den Titel der schnellsten Rohrdorferin ergatterte. Auch Sarah Fernàndez schaffte es, aufs Podest zu rennen. Sie belegte am Schluss den 3. Rang. 

Laufen mit Handicap

Die Kategorie «Plausch», welche beim Quer durch Rohrdorf eine lange Tradition hat, erhielt auch dieses Jahr wieder viele Jubelrufe von den Zuschauern am Strassenrand. In dieser Kategorie starteten unter anderem Menschen mit Handicap. 2018 durfte der TSV Rohrdorf die Behindertenmannschaften des St. Josef Heims, der Stiftung Haus Morgenstern und die Behindertensportgruppe Wettingen begrüssen. Die sportbegeisterten Männer und Frauen zeigten dem Publikum auf eindrückliche Weise, das die Teilnahme für sie jedes Jahr ein Highlight ist. 

Charity-Run, Hobby-Distanz oder grosse Runde

Für den Frühlingslauf am Nachmitttag hatten sich bei den Erwachsenen rund 100 Läuferinnen und Läufer angemeldet. Sie konnten sich zwischen drei verschieden langen Strecken entscheiden. Dem 2.6 Kilometer langen Charity-Run, bei welchem das ganze Startgeld ans St. Josef Heim in Bremgarten gespendet wurde und somit vor allem dem guten Zweck diente. Der Hobby-Distanz, bei welcher die Läuferinnen und Läufer 5.8 Kilometer bis ins Ziel zurücklegen mussten oder die grosse Runde bei welcher 8.6 Kilometer und mehrere Steigungen gemeistert werden mussten. 

Die schnellste Zeit auf der grossen Runde wurde von Dominique Meier aus Mellingen mit 32.28 Minuten erzielt. Dem Triathleten aus der Region gelang es, das Rennen von Anfang bis Schluss zu kontrollieren. Schnellste Frau war die 18-jährige Joana Pani aus Bülach. Auch bei den Erwachsenen konnte der TSV Rohrdorf einen Podestplatz erzielen. Jan Wiesmann vom JuTu Rohrdorf belegte in der Kategorie «Hobby Männer» den 3. Rang.

Der TSV Rohrdorf bedankt sich herzliche bei seinem Hauptsponsor der Hypothekarbank Lenzburg, den vielen freiwilligen Helferinnen und Helfern und natürlich bei den Läuferinnen und Läufern für einen tollen Anlass und freut sich jetzt schon auf das 70-igsten Quer durch Rohrdorf und dem 25-igsten Frühlings-lauf im 2019. 

28.04.2018

Gold, Silber und Bronze am Weggere-Cup!

Bereits zum neunten Mal fand in Brittnau der Weggere Cup statt. Auch die Geräteturner des TSV Rohrdorf waren am Start und holten mit ihrer Glanzleistung unter anderem sogar die Goldmedaille!

Den Anfang machte die Kategorie 5, in der sich Flavio Castellani durch einen sauberen Wettkampf den zweiten Platz sichern konnte und somit bester Aargauer in seiner Kategorie wurde. Auch Pascal Hunziker und Marvin Maurer ergatterten sich trotz einigen Fehlern je eine Auszeichnung. 

Die Glückssträhne des TSV Rohrdorf ging aber weiter: In der sechsten Kategorie holte sich Noel Keusch mit 46.70 Punkten die Goldmedaille. Er blieb auf dem Podest aber nicht allein: Auch Cyrill Hui erturnte sich an seinem ersten Wettkampf im K6 den dritten Rang. Somit qualifizierten sich beide für das spätere Championatturnen. Mit einer Auszeichnung von Luca Kaufmann auf dem 5. Rang war es für Rohrdorf ein sehr gelungenes Resultat in dieser Kategorie.

Weiter ging es mit der Kategorie 7 bei der Adrian Volger und Roger Wüst einen fehlerfreien Wettkampf lieferten und sich trotz starker Konkurrenz den 11. Und 12. Rang holten.

Mit den Qualinoten 9.60 und 9.55 waren Cyrill und Noel beim Championatturnen dabei. Cyrill verliert in der Vorrunde knapp, Noel kann sich aber durchsetzen. Als einziger K6er trat er gegen die Konkurrenz aus den Kategorien 7 und Herren an und gewann schlussendlich gegen alle! Somit kommt Noel Keusch nächstes Jahr als erster Rohrdorfer auf das legendäre Weggere Shirt – Bravo!

Michel Kessler

21.04.2018

DV Sport Union & Gewinn Jungendförderungspreis

Der Jugendförderungspreis geht an den TSV Rohrdorf

Alle Jahre wieder überreichte der Präsident des Club 100 der Sport Union Schweiz an der DV den Judendförderungspreis. Der TSV Rohrdorf erhielt den Preis für sein hohes Engagement. 

Weshalb der TSV Rohrdorf? 

Der TSV Rohrdorf bietet ein sehr grosses Spektrum im gesamten Jugendbereich für Mädchen, Buben, Ältere und Jüngere an. Das war aber nicht immer so. Lange Zeit waren es eher jüngere Mädchen und Buben. So von der 6. Klassen verliessen sie wieder die Jugendriegen. Sie überlegten dann, wie man dies ändern könnte.Man wollte das Leiterteam verjüngen. Eigentlich ganz einfach. Man nimmt jüngere Leiter. Fertig. Aber so ganz einfach ist das doch nicht. Sie haben dann die Jugendlichen ab der 6. Klasse gefragt, ob sie ab der 7. Klasse an Nachwuchsleiter und Hilfsleiter werden und eine zusätzliche Ausbildung machen möchten? Die Jungen fühlten sich dann natürlich geehrt. Sie wurden dann von den älteren Leitern an die Aufgabe herangeführt und so besuchten dann einige mit 16 Jahren bereits den Jump-In Kurs des ATV. Der TSV Rohrdorf konnte seither bereits 5 Nachwuchsleiter im Alter zwischen 14 und 18 Jahren gewinnen. Fazit ist: Man muss den Jungen einfach zur richtigen Zeit ein wenig Verantwortung übergeben und wenn man das geschickt macht, fruchtet dies auch. Der TSV Rohrdorf hat konsequent diese Linie sehr geschickt verfolgt hat damit grossen Erfolg. Er konnte so das Leiterteam wesentlich verjüngen. 

Darum ist der Club 100 der Meinung, dass es der TSV verdient, den Jugendförderungspreis von Fr. 1000 entgegen zu nehmen. Das Preisgeld wird eingesetzt, damit nebst dem allgemeinen Turnen spezifische Sportarten vertieft werden können. Die Ideen sind bereits vorhanden z.B. Unihockey Volleyball, Squash, Triathlon. Der TSV Rohrdorf sprudelt nur so von Ideen. 

Wir gratulieren dem TSV Rohrdorf ganz herzlich zum Jugend-förderungspreis 2018 des Club 100, danken den vielen Leiterinnen und Leitern ganz herzlich für das grosse Engagement für die Jugend.

08.04.2018

Mittelländische Nachwuchsmeisterschaften

08.04.2018

Erdgas Cup

18.03.2018

Minitramp Meisterschaften

Am Samstagmorgen starteten die jüngsten Turnerinnen und Turner des TSV Rohrdorf. In der Kategorie MU 10 (Mädchen unter 10) durften viele Turnerinnen eine Auszeichnung entgegennehmen: Aline Sommer (6.), Leana Meier (7.), Lia Essig (18.), Lara Märki (20.), Elin Zehnder (23.), Emma Hufschmid (25.), Claire Liu (38.), Leanne Villiger (40.), Nadine Brönnimann (41.) und Lanea Frei (46.). In der Mannschaftswertung holte sich Rohrdorf 1 mit den Turnerinnen Lia, Lara, Leana und Aline den zweiten Platz!

Bei den jüngsten Turnern KU 10 brillierten Jonas Gsell und Linus Ender mit ihren Sprüngen. Jonas durfte sich die Silber- und Linus die Bronzemedaille umhängen lassen. Zwei Auszeichnungen gingen an Arthur König (8.) und Nik Fritschi (13.). Mit nur drei Turnern in der Mannschaft holte sich Rohrdorf 3 mit Linus, Jonas und Davide den zweiten Platz.

Am Nachmittag zeigten die Turnerinnen der Kategorie MU 13 eine gute Sprungkraft. Zoe Brem und Sara Macri übersprangen mit 2m30 die höchste Höhe der Kategorie. Da beim Pflicht- und Wahlsprung nicht alles nach Wunsch gelang, konnten keine Medaillen, dafür aber einige Auszeichnungen an die Turnerinnen des TSV Rohrdorf vergeben werden: Lisa Steger (13.), Zoe Brem (14.), Rahel Fässler (18.), Sofia Fiorentin (19.) und Sara Macri (22.). Das Team Rohrdorf 1 mit Zoe, Sara, Daniela und Lisa verpasste leider sehr knapp das Podest.

Am Sonntag starteten die Turnerinnen des TSV Rohrdorf in der Kategorie MU 16. Sie zeigten alle einen sehr starken Wettkampf. Jane Grob holte mit Ihren Sprüngen den Sieg und Delila Billeter gewann Bronze. Aline Prudenza verpasste knapp das Podest und wurde vierte. Weitere Auszeichnungen gingen an Niki Haghrooyan (6.), Aline Feller (9.), Joline Ungrad (10.), Nina Keusch (12.) und Noemi Macri (17.). In der Mannschaftswertung durfte Rohrdorf 1 mit Delila, Niki, Aline P. und Anabelle zuoberst aufs Treppchen steigen und der dritte Platz ging an Rohrdorf 2 mit Aline F., Noemi, Jane und Nina.

Bei den gleichaltrigen Jungs des TSV Rohrdorf konnte Flavio Castellani mit seinen Sprüngen überzeugen und gewann die Goldmedaille. Zwei Auszeichnungen gingen an Stephan Jeannerat (6.) und Pascal Hunziker (7.). Diese drei Turner holten in der Mannschaftswertung den Sieg! Das Sie & Er Team mit Louis Schraner und Ladina Gut wurde zweitplatziert.

In der Kategorie Herren verpasste Manuel Blunschi leider knapp das Podest und wurde vierter. Die nachfolgenden Ränge 5-10 sind allesamt mit Turnern des TSV Rohrdorf belegt. René Locher (5.), Noel Keusch (6.) und Luca Kaufmann (7.) erhielten eine Auszeichnung. In der Mannschaftswertung holte Rohrdorf 7 mit Manuel, Luca, René und Roger den zweiten und Rohrdorf 6 mit Michel, Noel und Yves den dritten Platz.

Sereina Uehli

Showauftritt Raiffeisen GV

03.03.2018

Skiweekend Braunwald

Um 7 Uhr in der Früh fuhren wir im Hinterbächli in Richtung Braunwald los. Nach einer knappen Stunde machten wir bei einer Autobahnraststätte eine Kaffeepause, da wir sonst zu früh im Adrenalin (unserer Unterkunft) gewesen wären und fuhren danach weiter.

Dort angekommen, verstauten wir unser Gepäck in der „Lobby“ und begaben uns auf die Skipiste. Das Skigebiet war ziemlich klein, dafür hatten wir angenehme Temperaturen und  gute Sichtverhältnisse.

Um ca. 16.00 Uhr - andere auch schon deutlich früher - trafen wir uns in der Plütterhütte zum Après-Ski. Nach einigen „grünen Fröschli“ gab es sogar eine Roofdance-Einlage;-) Danach genossen wir  im Restaurant nebenan ein gemütliches Käsefondue. Als alle satt waren, fuhren wir mit der Gondel zurück zu unserer Unterkunft.

Im „Adrenalin“ angekommen, verteilten sich alle auf ihre Zimmer, um sich für die Party bereit zu machen. Einige Frischlinge waren bereits nervös wegen der bevorstehenden "Hamburgertaufe". 

Die Aufgabe, möglichst viele Kleidungsstücke von den Anwesenden zu ergattern und anzuziehen, lag den Frauen deutlich besser, da sie noch Schmuck dazulegten. Dafür konnten die Jungs bei der nächsten Aufgabe punkten: es musste ein Shot im Handstand getrunken werden! Zum Abschluss durften wir noch das Turnerlied anstimmen.

Haus-Challenge: Nach Tradition des Hauses wurde um Mitternacht eine Gratis-Runde fällig, wenn man 50 Liegestützen auf den Bartresen legt. Natürlich war dies keine grosse Sache für den TSV Rohrdorf.

Bis in die frühen Morgenstunden wurde gefeiert, und so erschienen am nächsten Morgen alle zu etwas unterschiedlichen Zeiten zum Frühstück. Das Wetter am Sonntag war traumhaft.

Am Nachmittag traf man sich „zufällig“ wieder in der Aprés-Ski-Bar Plütterhütte, um noch die letzten Züge des Skiweekends bei einem Drink zu geniessen.

Auf der Heimfahrt, um einige Höhenmeter tiefer, ging die Party weiter!

Cyril Hui und Noel Keusch

24.02.2018

Der «kleine» TSV Rohrdorf im grossen Hallenstadion

Dort wo sonst Ed Sheeran, Brian Adams oder Helene Fischer auftreten, im Zürcher Hallenstadion, hatte am 24. Februar 2018 der TSV Rohrdorf seinen grossen Auftritt. Denn dieser wirkte an der Turnshow des Schweizerischen Turnverbandes, der Gymotion, mit. Unter dem Motto «Musikalische Zeitreise» boten die 32 Turner, zusammen mit weiteren starken Turnvereinen aus der ganzen Schweiz, live begleitet vom Christoph Walter Orchestra, spektakuläre Unterhaltung.

Der TSV Rohrdorf präsentierte sich mit seinem Reckprogramm und einer eigens für die «Gymotion» zusammengestellten Choreographie. Treu dem Motto «Die Teilnahme an der Gymotion ist für uns wie Reckturnen ohne Blasen an den Händen - man könnte immer weiter machen» freuten sich die Reck-Männer auf ihren Auftritt. Mit dabei waren auch «Starbugs». Die erfolgreiche Schweizer Comedy-Show sorgte für passende Abwechslung und Auflockerung zwischen den Turndarbietungen. So konnten die Zuschauer/-innen noch zusätzlich ihre Lachmuskeln trainieren. Ein Spektakel für alle Sinne – und der TSV Rohrdorf mittendrin. Auch 13 Tänzerinnen aus der Gymnastik zeigten bei der Gymotion ihr Können. Gemeinsam mit Starchoreograph Curtis Burger waren sie Teil der Showgruppe, welche die Zuschauer zurück in die 70er katapultierte.

 

Turnshow 17/18

Die Turnshow 2017/2018 stand unter dem Motto "Weisch no d'90er?" 

Video von Andreas Fricker
Bilder

#weischnod90er auch auf Instagram und Facebook.

TOP EVENTS

Turnshow 18/19

Das Grand Hôtel Rohrdorf freut sich auf viele Gäste am 29. Dezember 2018 / 1. Januar 2019! Mehr Infos findest du hier!

Quer: Save the date!

Das 70. Quer durch Rohrdorf und der 25. Rohrdorfer Frühlingslauf finden am Samstag, 04. Mai 2019 in Oberrohrdorf statt. 

Gymnaestrada 2019

Der TSV Rohrdorf geht an die Gymnaestrada 2019 in Dornbirn! Gemeinsam mit mehreren Turnvereinen aus der Region sind wir "The Rock New Formation". Mehr Infos gibt's hier.